Freitag, 23. Dezember 2016

Website-Optimierungen

Anleitung und roter Leitfaden

Es wird viel über SEO-Optimierungen gesprochen. Egal ob mit oder ohne externer Unterstützung. Aber es lassen sich bei Beachtung einiger Grundsätze bereits bei der ersten Gestaltung bzw. Aufbau der Webseite Optimierungen umsetzen, auch  ohne Fachwissen oder externer Hilfe.

Zur Optimierung sollten Sie eine Liste schriftlich formulieren und diese konsequent abarbeiten. Notieren Sie, welche Maßnahmen Sie umgesetzt haben, damit Sie einen korrekten Überblick aller Maßnahmen erhalten. Dies hilft bei erforderlichen Korrekturen. Nutzen Sie Prüfprogramme zur Überprüfung.

Hier einige Beispiele als Aufzählung

• Headline / Hauptüberschrift H1 muss überzeugen

• Ihr Text / Content sollte grammatikalisch fehlerfrei sein, wählen Sie eine neutrale Sprache, wechseln Sie nicht mehrmals von der „SIE-Form“ in die „DU-Form“

• Achten Sie auf Ihre Überschriften. H1 darf nur einmal vergeben werden, H2 bis H5 können mehrmals vergeben werden

• Achten Sie auf eine gut angelegte (vertikale) Struktur Ihrer Webseite, vermeiden Sie Verschachtelungen

• Überprüfen Sie Ihre Hauptseite (als wichtigste Seite) auf HTML-Fehler, vermeiden Sie auf dieser Hauptseite Skripte, große Bilder, Einleitungsvideos, weil dadurch die Ladege schwindigkeit leidet

• Achten Sie auf die Keyworddichte (zwischen 3-5% in Relation zu den Wortzeichen)

• Die Textquote sollte über 30% liegen (abhängig vom Aufbau der Website, von HTML; CSS oder von der Verwendung von Skripten)

• Aufzählungen werden gerne gelesen

•Tabellen sind ebenso beliebt (Listung aller Blog-Anbieter)

• Zwischenüberschriften gliedern Texte optimal auf

• Deeplinks als sog. weiterführende Verlinkungen wecken Interesse; damit verbunden die Verweildauer

• Share Button sind fördern Ihren Traffic auf Ihrer Website und werden zudem von Suchmaschinen als Indiz einer SEO-Optimierung gern gesehen

• Inhalte / Texte bestimmen u.a. die Verweildauer, ist Ihr Text zu lang, wird die Website schnell verlassen, ist der Text zu kurz besteht kein Interesse mehr, die Website wird verlassen. 1000 Wörter pro Textthema ist ein Anhaltspunkt

• Über mich – bieten Sie aussagefähige, berufliche Angaben an, outen Sie sich zum Beispiel als Experte

• Kompetenz – stellen Sie sich klar und eindeutig als Experte dar, zum Beispiel für ein Nischenprodukt

• Social Media – wenn Sie im Internet Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistung darstellen wollen, sollten die einzelnen Profile aussagefähig sein und in sich abgestimmt sein

• Bieten Sie einen Newsletter an, um Kunden zu binden

• Fügen Sie ein Archiv in Ihre Webseite ein, um weitere Informationen zur Verfügung zu stellen

• Ebenso sollte eine Mindmap, eine Whitepaper nicht fehlen. Beispiele hierfür gibt es im Internet

• Videos sind nicht nur durch die Suchmaschinen von Interesse; auch User sehen sich gerne Videos an, überwiegend Videos mit einer Länge von 5 bis 10 Minuten

• Kostenlose Downloads als PDF-Datei sind gefragt

• Bieten Sie eine Bildergalerie an

• Bilder sagen mehr als Worte – fügen Sie interessante Bilder in Ihre Texte ein

• Newsfeed oder ähnliche Programme sollten ebenso nicht fehlen. 

Autor: Wilderich von Dalwigk, Eutin / Webseite.