Samstag, 24. November 2012

Website-donts

Vermeidung von Fehlern

Bei der Erstellung und Wartung eine Website sollten folgende Bereiche beachtet werden. Hierbei handelt es sich um wichtige Determinanten, die den Erfolg einer Website im Intenet bestimmen.

Nicht die Optik zählt

Eine schöne Website mit tollen Fotos, Grafiken und eleganten Schriftzügen ist ein schöner Anblick und macht Eindruck. Wenn dann noch wunderbar animierte Flash-Elemente dazu kommen, ist jeder „Designer“ begeistert.




Doch bei aller Begeisterung wird vergessen, dass gute Inhalte, den Nutzen einer Website und die Darlegung eines „Mehrwertes“ absolut wichtige Faktoren sind.  Was nützt eine schöne Verpackung, wenn der Inhalt nicht viel wert ist.  Finden Sie eine ausgewogene Mischung aus Optik und Inhalt. Im Zweifel sollten Sie sich für den Inhalt und auf eine „Usability“ konzentrieren. Denken Sie daran, dass Suchmaschinen Content, gute Inhalte begierig abfordern!

Guter Content, jedoch mit grauenhaften Grafiken sollte ebenso vermieden werden.
Die Optik Ihrer Website muss den Content unterstützen und ihm einen passenden Rahmen geben. Der Leser mag von solchen Websites abgeschreckt werden und verlässt recht schnell die Website.

Splash-Screens

Splash-Seiten, Flash-Animationen, Sounddateien oder Grafiken vermeiden.
Warum sollte sich der Besucher Ihrer Website ein 5-minütiges Flash-Video ansehen? Geben Sie den Nutzern das was diese suchen. Der Besucher Ihrer Website will schnelle, konkrete Informationen, ansonsten verlässt dieser Ihre Website.

Zu wenig Text

Einer der größten Fehler ist die Text-Armut auf vielen Websites. Dabei ist der Text der zentrale Punkt einer Website. Nicht nur, dass man mit den richtigen Worten sehr positiv auf seine Besucher einwirken kann, man sorgt mit möglichst viel Text auch für eine bessere Listung bei den Suchmaschinen.

Suchmaschinen-Robots können / wollen nur Texte auswerten.  Auf Basis dieser Auswertungen werden Ihre Website (Homepage) und die Unterseiten Ihrer Website, den Suchbegriffen der Suchmaschinennutzer zugeordnet. Ihre Website wird mit gutem und ausreichendem Content / Texten schneller gelistet als eine aus Bilder bestehenden Website.

„Black Hat SEO-Methoden“

Darunter versteht man technische und inhaltliche Tricks, um Suchmaschinen zu täuschen. Im Grunde geht es darum, die eigene Website in den Augen der Suchmaschine wichtiger und interessanter zu machen, als sie wirklich ist.

Es gibt Spezialisten, die die aktuellsten „Black Hat Tricks“ kennen und einsetzen, um Websites kurzfristig bei den Suchmaschinen nach ganz oben zu bringen. Deshalb dauert es meist auch eine Weile, bis diese von den Suchmaschinen dann wieder aus dem Index entfernt werden.

Die „Black Hat Tricks“, die von den Webmastern eingesetzt werden, sind jedoch in der Regel längst veraltete Tricks (Doorway-Seiten, versteckter Text, Kyword-Stuffing, etc.), die durch die Suchmaschinen sehr schnell entdeckt werden. Die Bestrafung folgt oft sehr schnell.

Für die eigene Firmen-Website sollte man auf Ehrlichkeit setzen. Denn nur dadurch kann Vertrauen aufgebaut werden, und zwar langfristig.  Eine gute Reputation ist und bleibt wichtig.

Autor: Dipl. Kfm. Wilderich von Dalwigk, Eutin
Coaching mit Wilderich von Dalwigk
Web:  Coaching mit Wilderich von Dalwigk